Schutzkonzept

 

Schutzkonzept für den Yoga-Unterricht in Gruppen ab dem Juli 2020

 

Zusammenfassung der Grundsätze:

  • Einhalten der Hygieneregeln des BAG
  • Einhalten der Abstandsregeln (1,5m von Person zu Person)
  • Gruppengrösse entsprechend den behördlichen Vorgaben
  • Protokollieren der Teilnehmenden zum Nachverfolgen möglicher Infektionsketten
  • Anreise, Ankunft und Abreise

 

Hygienemassnahmen:

  • Die vom BAG empfohlenen Schutzmassnahmen sind im Eingangsbereich des Studios gut sichtbar aufgehängt. Desinfektionsmittel, Papierhandtücher und Mülleimer mit Deckel sind bereitgestellt.
  • Im Eingangsbereich des Studios befindet sich Desinfektionsmittel, damit sich die Kursteilnehmenden beim Betreten der Räumlichkeiten als erstes die Hände desinfizieren können.
  • Vor, nach und zwischen den Lektionen werden sensible Bereiche wie Türfalle sowie Fenstergriff von der Yogalehrerin desinfiziert. Wenn möglich gilt es den Kontakt mit diesen Bereichen zu vermeiden (d.h. die Eingangstür ist vor Kursbeginn bereits offen und wird, genau wie das Fenster, von der Yogalehrerin geöffnet und geschlossen).
  • Vor, während und nach den Lektionen läuft ein Kaltvernebler mit ätherischen Ölen im Studio. Diese Massnahme verringert Bakterien, Viren und Keime in der Raumluft.
  • Die Teilnehmenden werden gebeten ihre eigene Yogamatte mitzubringen (falls keine vorhanden, die des Studios werden nach jeder Lektion desinfiziert) und ein Tuch mitzubringen. Wenn Kissen oder Blöcke verwendet werden, müssen diese mit dem mitgebrachten Tuch abgedeckt werden.
  • Die Yogalehrerin korrigiert während den Lektionen nur mit Worten und verzichtet auf das Berühren der Teilnehmenden. Auch sie bewegt sich nur auf ihrer eigenen Yogamatte.
  • Die Abgabe von Getränken ist nicht mehr erlaubt. Die Kursteilnehmenden bringen ihre eigenen Getränke mit.
  • Das Yogastudio wird in regelmässigen Abständen gut gelüftet.

 

Einhalten der Abstandsregeln:

  • Die Teilnehmenden werden gebeten, wenn möglich bereits umgezogen zu erscheinen, damit in der Garderobe die vorgeschriebenen Abstandsregeln eingehalten werden können.
  • Abhängig von der Raumgrösse wird die Anzahl der Teilnehmenden limitiert. Der minimale Abstand von 1,5m zwischen den Personen wird jederzeit eingehalten. Der Boden ist entsprechend markiert.
  • Die Teilnehmenden sowie die Yogalehrerin bewegen sich während den Lektionen nur auf ihrer Matte sowie synchron, um sicherzustellen, dass der nötige Abstand eingehalten wird.
  • Vor und nach der Yogalektion betreten und verlassen die Teilnehmenden das Studio gestaffelt, um ebenfalls den nötigen Abstand einzuhalten.

 

Protokollieren der Teilnehmenden:

  • Alle Teilnehmenden sämtlicher Yogalektionen sind mit Namen, Adresse, E-Mail und Telefonnummer registriert. Auch nachträglich kann jederzeit sichergestellt werden, wer welche Yogastunde besucht hat. Auf diese Weise könnten Ansteckungsketten jederzeit zurückverfolgt werden.

 

Besonders gefährdete Personen:

  • Besonders gefährdete Personen werden gebeten, die Vorgaben des BAG zu beachten und dem Yogaunterricht bis zur Entwarnung des BAG fernzubleiben.
  • Teilnehmende mit Krankheitssymptomen und Allergien (Problem Niesen) werden ebenfalls gebeten, dem Unterricht fernzubleiben.

 

Anreise, Ankunft und Abreise:

  • Die Teilnehmenden wohnen oder arbeiten mehrheitlich in der Nähe des Yogastudios.
  • Sie werden gebeten mit individuellen Fahrzeugen oder zu Fuss anzureisen. Öffentliche Verkehrsmittel sind nach Möglichkeit zu meiden.
  • Die Teilnehmenden betreten und verlassen das Yogastudio geordnet nacheinander unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes. Sie werden gebeten auch ausserhalb des Studios die Abstandsregeln einzuhalten.